Schulenberg & Schenk: Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung an „Private Sex School“ (Film)

Posted on 3. Mai 2013

Derzeit versendet die Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Schulenberg & Schenk im Auftrag von Fraserside Holdings Limited eine Abmahnung wegen der unerlaubten Vervielfältigung eines urheberrechtlich geschützten Filmwerks in Internet-Tauschbörsen.

Im uns vorliegenden Abmahnschreiben wird die unberechtigte Verwertung des Films „Private Sex School“ abgemahnt. Der Adressat des Schreibens wird dazu aufgefordert, eine Unterlassungserklärung abzugeben sowie einen pauschalen Vergleichsbetrag in Höhe von 1298,00 EUR zu zahlen. Das Schreiben enthält eine vorgefertigte Unterlassungs- und Verpflichtungserkärung.

Grundsätzlich raten wir davon ab, die beigefügte Unterlassungserklärung zu unterschreiben, denn sie enthält ungünstige Formulierungen für den Adressaten und kann vor Gericht als Schuldeingeständnis gewertet werden.

Außerdem sollte die geforderte Vergleichssumme nicht übereilt, ohne anwaltliche Prüfung, gezahlt werden. Meistens können die Forderungen durch anwaltliche Unterstützung ganz oder teilweise verhindert werden.

> ### Wurden Sie auch abgemahnt? Lesen Sie jetzt „Alles was Sie über Filesharing Abmahnungen wissen müssen!“

Tags: , , , , , , , , ,

Comments are closed.